Sonntag, 13. November 2011

Weihnachtsworkshop

Es ist ja nicht so, dass ich nichts zum bloggen hätte, ganz im Gegenteil, ich schaffe es nur nicht, die dazugehörigen Beiträge zu tippen...

Gestern traf sich eine nette Runde zum Weihnachtsworkshop bei uns daheim. Fünf alte Hasen und drei Stampin' Up!-Neulinge, eine super Mischung für einen angenehmen, entspannten, lustigen und kreativen Nachmittag.


Mein kleines Materialienarsenal, das auf dem Basteltisch wirklich keinen Platz mehr gefunden hat.



Angefangen haben wir mit einem Milchkarton in Savanne, Wildleder und Aquamarin nach dieser Anleitung.



Weiter ging's mit einer Moving Card nach der Idee von Catherine Pooler, gestaltet vornehmlich mit dem Set "Es weihnachtet sehr". Die Karte gibt in echt total was her, aber ein Fotomodell ist sie leider wahrlich nicht:

 

Falls Ihr den Akkordeon-Tag aus einem A4-Blatt machen wollt, geht es mit folgenden Massen: Ein Streifen von 3" Breite auf der langen Seite bei 7.5 / 11.15 / 14.8 / 18.45 und 22.1 cm falzen und dann gefaltet durch die BigShot kurbeln (darauf achten, dass das Akkordeon vor dem Falz auf der Platte zu liegen kommt, da dieser wahrscheinlich das Tag durchschneiden würde, wenn soviel Papier auf einmal kommt). 



Schliesslich wurden quasi im Akkord vier Anänger mit den Two Tags aus der Big Shot gebastelt. 


Dieser Kerl ist mir gestern irgendwie abhanden gekommen. Dafür hab ich jetzt zwei Exemplare mit der Delightful-Decorations-Kugel in Aquamarin zu Hause... Bitte melden, wer den vermisst!


Die gestrigen Werke waren als Anschauungsmaterial auch schon beim Workshop letzte Woche mit und so kann ich Euch nun endlich auch zeigen, zu welch tollen Werken sie die damaligen Teilnehmerinnen inspiriert haben (leider hab ich da nicht von allen Fotos gemacht):



Nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntag und freue mich auf die Martinsgans, die Andrea heute früh in den Ofen gesteckt hat :-)