Sonntag, 12. Juni 2011

«Monsterparty»

So, nun ist die vielangekündigte Firmung tatsächlich vorbei und ich kann Euch hier die Deko zeigen, die mich die letzten Wochen beschäftigt hat. Doch seid gleich vorgewarnt, ich mag leidlich Karten fotografieren, aber für Dekosachen hab ich einfach überhaupt kein Talent :-( Nichtsdestotrotz werde ich Euch zuspamen. Zuerst mit den Einzelteilen, danach mit der Gesamtkombination.

Schon ewig war mir klar, dass die kleinen Stampin' Up!-Monsterchen unsere beiden nicht mehr Kleinen und auch schon länger nicht mehr Monster bei diesem Schritt von der Kinderzeit ins Erwachsenenleben begleiten sollten. Frische, fröhliche Farben waren gewünscht und da das Lokal gelbe Vorhänge hatte, bot es sich an, meine liebsten In Colours mit Osterglocke zu verbinden. Damit ich mich bei der Serienproduktion nicht zu arg langweilte, habe ich alle Elemente in verschiedenen Farbkombis hergestellt.

Die Tischkärtchen:




Die Menükarten (Pfirsichparfait hat sich bei der Fotosession wohl davongeschlichen):




Und als kleines Gastgeschenk eine Pillowbox gefüllt mir farblich passenden Jelly Beans in Red Apple, Lemon Lime, Orange Sherbet und Piña Colada (war gar nicht einfach, diese beim Befüllen an unseren gierigen Mündern vorbei zu kriegen, yum!):



Zudem hatte ich noch Schildchen für das Dessertbuffet gemacht, da wir darauf verzichtet hatten, die ganzen Köstlichkeiten in die Menükarte zu schreiben:

 
Und so sah das Ganze dann gestern Abend "in action" aus:




Meine Schwester hatte sich eine eher schlichte Deko gewünscht, konkret eigentlich nur Menükarten und Namenskärtchen, da sie einen überladenen Tisch vermeiden wollte. Ist ganz gut gelungen, finde ich. Und auch die kleinen Gestecke haben sich dazu in Form und auch Farbe super gemacht.






Wer nun auch Lust auf Monster hat - die scheinen ja, so hat mir meine Vorschau gezeigt, ähnlich zu polarisieren wie Sew Lovely - ich kann sie Euch nur empfehlen! Sie sind unglaublich vielseitig und es macht Spass, die unterschiedlichsten Kombinationen auszuprobieren. Zudem ist das kolorieren mit den SU-Markern und den Mischstiften echt ein Kinderspiel. Ich habe mit Basic Black auf Aquarellpapier gestempelt, damit die Kontur nicht verwischt, die gemischte Farbe aber trotzdem schön verläuft. Hat tiptop geklappt!

Die vorgängige kirchliche Feier war im Übrigen auch sehr schön! 17 junge Erwachsene haben vorgelesen, erzählt, musiziert, geschauspielert und gesungen. Alles sehr persönlich und die zwei Stunden waren ungelogen überhaupt nicht lang.

Zum Schluss nun noch die Stampin' Up! Materialliste sowie meine liebsten Wünsche für einen wunderschönen restlichen Pfingstsonntag, geniesst die freie Zeit!

Cardstock: Pfirsichparfait, Blutorange, Osterglocke, Farngrün (strukturiert und glatt)
Stempelset: Make a Monster
Stempelfarbe: Pfirsichparfait, Blutorange, Osterglocke, Farngrün, Basic Black
Zubehör: Leinenfaden, Kreisstanzen, geripptes gestreiftes Band Osterglocke, Knöpfe in Signal- und Pastellfarben, Wellenbordüre, Aquarellpapier, Mischstift, Glitterbrads (USA)