Freitag, 23. Mai 2014

Stampin' Up! Grand Vacation 2014: Teil 8 - letzter Tag!

Unser letzter Tag auf der Allure of the Seas war wieder ein Seetag, der uns von Mexiko zurück nach Fort Lauderdale bringen sollte. Die Zeichen standen auf Abschied und die meisten Demos zog es früher oder später zum Hospitality Desk. Das letzte Mal Ringe werfen (diesmal gab's tolle Framelits aus dem neuen Katalog!), nochmals im neuen amerikanischen Katalog blättern, plaudern, sich verabschieden, Fotos schiessen. Über die zwei folgenden freue ich mich ganz besonders!

Mary Fish ist eins meiner wenigen grossen Stampin' Up! Vorbilder. Ich liebe, liebe, liebe ihren Blog und hatte mich ganz besonders auf die Möglichkeit gefreut, sie auf dieser Reise "in echt" treffen zu können. Entsprechend war ich schon ein bisschen betrübt, sie die ganze Woche über nur aus der Ferne gesehen zu haben. Doch an diesem letzten Samstag standen wir plötzlich praktisch nebeneinander und es war klar, jetzt oder nie! Also hab ich die Schüchternheit für ein seltenes Mal in die Ecke gestellt und sie angesprochen, worauf sich ein kurzes, aber sehr nettes Gespräch über die Schwierigkeiten der nächtlichen Kartenfotografie und des Lebens als vollberufstätige Demo entspann.


Shelli hatte ich ja schon auf den europäischen Conventions gesehen, aber ein Treffen mit ihr ist immer wieder ein besonderer Moment und ein kleiner Plausch mit einer Gruppe Demos aus den verschiedensten Ländern sowieso. Eigentlich gibt's von diesem Bild noch eine weniger verschwommene Version, doch die hat es leider noch nicht bis zu mir geschafft, weshalb Ihr nun vorerst hiermit Vorlieb nehmen müsst.


Da unerhörterweise irgendwann auch noch die Koffer gepackt sein wollten, verabschiedete ich mich am frühen Nachmittag in Richtung Kabine, wo bereits diese geheimnisvolle Tüte auf mich wartete.



Unser letztes Pillow Gift! Bereits mittags zugestellt, damit es anderntags nicht als Handgepäck reisen musste. Die Koffer wurden nämlich bereits am Vorabend der Ausschiffung abgeholt. Wobei, Handgepäck ist es ja eigentlich schon ;-)


Eine tolle Tasche von Sage and Harper, extra für uns mit einem Stampin' Up! Logo aus Stempelgummi. Demonstratorinnenherz, was willst Du mehr?

Ein Cupcake Decorating Kurs zum Beispiel? Selbiger stand um halb zwei im Cupcake Cupboard auf der Royal Promenade an. Okay, rückblickend finde ich den Preis von 22 Dollar für das Dekorieren eines (!) Cupcakes während 25 Minuten etwas viel, aber Spass hat's gleichwohl gemacht. 


Und, was denkt Ihr, was Ihr hier seht? Klar, ein Cupcake! Aber welches Tier? Nein, keine Katze, sondern ein Hund soll es sein. Ich weiss nicht... Mir scheint, ich habe da eher mein Sternzeichen fabriziert ;-) Lange hat der freundliche Löwe allerdings nicht gelebt. Nachdem wir ihm nach getaner Arbeit zunächst einen Namen geben mussten - dieses Exemplar hier heisst Sasha - wurde er zum Verzehr freigegeben. Lecker! Zunächst mal, aber so ungefähr nach dem achten Bissen hat man eine Zuckervergiftung und braucht dringend was anderes. Pizza zum Beispiel. Ein Glück, dass die Pizzeria gegenüber war!


Nun war aber definitiv Einpacken angesagt:


Ein Vorteil haben voluminöse Swaps! Während ich diese vier Boxen alle benötigte, um meine eigenen Swaps aufs Schiff zu kriegen, hat die hellblaue oben genau ausgereicht, um die ertauschten nach Hause zu nehmen. Die übrigen Schachteln mussten leider dableiben, obwohl mein "Ich-muss-mal-eben-schnell-ein-Päckchen-versenden-Herz" geblutet hat.


Ein letztes Mal speisten wir im Adagio Dining Room und mir fiel auf, dass ich tatsächlich keine Essensfotos gemacht hatte, obwohl das sonst doch durchaus zu meinem Repertoire gehört. Daher gibt's jetzt dieses letzte Menü in voller Länge, obwohl ich ehrlichkeitshalber zugeben muss, nicht mehr genau zu wissen, was alles auf den Tellern war... Anfangen tat es jedenfalls mit Jakobsmuscheln.


Die gebackenen Fische mit Kartoffelpürrée waren sehr lecker. 


Ebenso der Nachtisch, obwohl seine Konsistenz nach der Beschreibung auf der Karte nicht unbedingt zu erwarten war. 
 

Nach dem Essen trafen sich die europäischen Demos und alle, die Lust dazu hatten, nochmals in der Viking Crown Lounge. Auch hier wurden letzte Fotos geschossen und es geht weiter mit den Lieblingsbildern:

Pam Morgan ist die Kreativchefin in der Geschäftsleitung von Stampin' Up! und nicht nur eine geniale Entertainerin und superkreative Demonstratorin, sondern auch ein wirklich netter, unterhalsamer Mensch. Ich freu mich immer, Pam bei unseren Conventions zu sehen, wo ihre Vorführungen jeweils ein besonderes Highlight sind.


Ebenso hat es mich gefreut, Doris und ihren Mann auf dieser Reise ein wenig besser kennen zu lernen, zumal ihr Blog einer der ersten war, die ich regelmässig gelesen habe, nachdem mich im Herbst 2009 der Stampin' Up! Virus befallen hatte.


Schliesslich haben wir uns erneut an einem Gruppenfoto versucht, das ich Jenny geklaut habe. Ich finde, man sieht, dass wir langsam Übung bekamen.


Tja, und am nächsten Morgen begrüsste mich dieses vertraute Bild:


Still und heimlich - und nur von Andrea zu Hause am Bildschirm beobachtet - hatte sich die Allure of the Seas wieder in den Hafen von Fort Lauderdale geschlichen. Was jetzt kommt, war Nachspann: Ein kurzer Shopping-Trip zu einer der grössten Malls der USA, Fahrt nach Miami, Flug nach Frankfurt, Fahrt nach Mannheim. Schlaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaf!

Und so geht nun dieser Reisebericht nicht nach hundert, sondern "bereits" nach acht Teilen zu Ende. Für mich war es eines der eindrücklichsten Erlebnisse meiner Tätigkeit als Stampin' Up! Demonstratorin und ich möchte mich bei allen bedanken, die mir diese verrückte Woche ermöglicht haben: Herzlichen Dank an all unsere treuen Kundinnen und unsere tollen Team-Mädels - you are the best! Aber auch allen Blogleserinnen, die hier bis zum Ende durchgehalten haben, danke ich herzlich. Ihr wisst ja, was zu tun ist, wenn Ihr sowas wieder lesen oder vielleicht selber mal an einer solchen Reise teilnehmen wollt: Hier geht's zum Online-Shop oder zum Demo-Antragsformular ;-)))

Wobei, ganz fertig sind wir noch nicht: Die Swaps stehen noch aus. Da gibt's am Wochenende erstmal meine eigenen zu sehen. Und irgendwann, wenn dann meine zweite Tageslichtlampe für den Lichtwürfel eingetroffen ist, fotografiere ich auch die erhaltenen Swaps für Euch. Habt einen schönen Freitag und startet gut ins Wochenende!