Samstag, 4. Mai 2013

Endlosigkeit: In Würfel- und in Kartenform

Gestern feierte der beste Bürokollege ever Geburtstag. Den 33igsten, worauf ich ein wenig neidisch bin, das war doch noch so ne richtig schöne und überhaupt nicht bedrohliche Zahl... Nichtsdestotrotz sollte er natürlich nicht ohne kleine Aufmerksamkeit bleiben. Da er offenbar am besten mit beschäftigten Fingern arbeiten kann (meine SU-Weltkugel kann ein Lied davon singen...), hab ich mich das erste Mal an eine Endloskarte gewagt. Und dies kam dabei raus:


Gar nicht so einfach zu fotografieren, das gute Stück! Farblich hab ich mich am Designerpapier Meine Muster aus dem aktuellen Frühjahr-Sommer-Katalog orientiert, das finde ich perfekt für Männerkarten. Die Basis ist Ozeanblau, gemattet wurde mit Mittelblau und ansonsten sehen wir Chili und Safrangelb. Und ansonsten hab ich mich quer durch die Stampin' UP! Geburtstagsmotive gestempelt. Hier oben links und rechts die Ballone aus dem Set Patterned Party, das uns wohl leider bald verlassen wird. Sowie mittig unten der wunderschöne Textstempel aus dem Duften Dutzend.


Auch die Pakete sind aus dem Stempelset Patterned Party, dreimal abgestempelt, in Ozeanblau und Safrangelb je ausgeschnitten und auf Chili geklebt. Würd ich normal mit Dimensionals machen, aber bei einer Endloskarte ist das eine weniger gute Idee.


Ich gebe zu, es war mir nicht klar, dass die Päckchen hier oben stehen bleiben würden, aber ich finde, es sieht tip top aus! Dazu sehen wir mittig das Builder Wheel Candle Crazy. Kleiner Tipp am Rande: Wenn ich nur ein Builder Wheel verwenden will, montiere ich trotzdem immer zwei und zwar so, dass die Achse mittig leer bleibt. Eingefärbt wird nur das gewünschte Rad, abgerollt dann aber auf beiden. Dies führt zu mehr Stabilität und hat zur Folge, dass der Abdruck schön satt wird, ohne dass es zu unerwünschten Rändern kommt, was leider oft passiert, wenn man nur ein Builder Wheel mittig montiert. 


Die Textstempel stammen alle aus dem Set Bring on the Cake, ein wirklich vielseitiges Set, wenn man ab und an Geburtstagssprüche braucht. Die Anleitung zur Endloskarte hatte ich übrigens von hier. Ich kann sie nur empfehlen, hab allerdings bei den mittelblauen Farbkartons jeweils statt 7 cm 7.5 cm genommen.

Dies war aber nicht alles. Aufgrund eines weiteren Insiderwitzes musste Marc unbedingt noch einen Endloswürfel erhalten. Okay, ich hätte einen bestellen können, aber irgendwie fand ich die Herausforderung des Selbermachens toll. Und dies trotz dieser Anleitung: おもちゃシリーズ
Okay, zunächst hatte ich keine Ahnung, was ich bei Schritt 3 und 4 genau machen sollte. Aber als endlich alle vier Teile fertig waren, hatte ich die sehnlich erwartete Eingebung und das Glück, dass sie auch wirklich richtig war ;-)

Auf das Ergebnis bin ich - auch wenn es definitiv nicht so stabil ist wie ein gekaufter - ziemlich stolz:






Wenn Ihr Euch wundert, woher die Sternchen kommen: Ich hab die einzelnen Seiten vor dem Zusammenbauen mit meinem Xyron laminiert (ging grad so durch) und hatte eben noch eine Sternchen-Laminierfolie übrig ;-) Dies hat das alles zwar nicht einfacher gemacht, aber hoffentlich für erhöhte Stabilität und Langlebigkeit geführt. Wobei ich das Teil definitiv nicht für Kinder empfehlen würde...

Ich freu mich heute auf Badischen Spargel (was darunter zu verstehen ist, könnt Ihr bei Ela nachlesen) und meinen allerersten Rhabarber Crumble. Erstanden im Regen und bevor ich mit meinem Auto vorhin endlich zum Reifenwechsel gefahren bin. Nun lachen mich endlich wieder die schönen Sommerfelgen an und ich wünsch Euch - trotz hiesigem Regen - ein tolles, kreatives und schönes Wochenende!

2 Kommentare:

SommerNetti hat gesagt…

Wow!!! Was für eine Fleissarbeit!!!
Da wird sich das Geburtstagskind sicher freuen...;-)
An die Endloskarte habe ich mich bisher auch noch nicht herangewagt.
Doch wenn ich mir die hier so anschaue, kribbelt es ja ein wenig in den Fingern...*lach*

Herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende wünscht die Netti

Simone hat gesagt…

Der Hammer!! Die Karte lacht mich ja an, aber ich fürchte, ohne Falzbrett wird das ne ziemliche Frickelei :D Ich hoffe, der Lieblingskollege ist dir vor lauter Freude spontan um den Hals gefallen, Grund dazu hätte er gleich doppelt und dreifach :D