Montag, 23. April 2012

Stampin' UP! Demo-Treffen Frankfurt

Entschuldigt, wenn ich Euch gestern auf die Folter gespannt habe! Wir waren auf einer Konfirmation eingeladen und entsprechend unterwegs. Mehr dazu morgen übermorgen, wenn ich dran bin mit meinem Projekt zu den 

Heute zeigt Euch übrigens Chrissy ein tolles Werk und Ihr könnt sowohl bei Ihr als auch bei Marion's gestrigem Beitrag etwas gewinnen. Es lohnt sich also, bei den beiden vorbeizuschauen, wenn Ihr hier fertig seid. Doch ich befürchte, das dauert noch ;-)

Denn ich fang jetzt erstmal am vergangenen Freitag an. Da ich untertags noch arbeitsmässig beschäftigt war, kam ich als allerletzte gegen 22 Uhr in Frankfurt an und wollte so schnell wie möglich ins Hotel. Doch erst war ein Spurt über gefühlte zwei Kilometer von Gate A wasweissichwieviel zur Gepäckausgabe angesagt. Ja, es ging nicht anders, die Mitbringsel für meine Teamkolleginnen mussten im Koffer Platz finden und selbiger wurde sogar aufgegeben, da nebst meiner Handtasche ja auch noch ein Handgepäck mit Kamera und Swaps unbedingt ans Demo-Treffen reisen wollte... Der Koffer sah im Übrigen zu Beginn des Einpackens wie folgt aus (wer braucht schon Kleider?):


Endlich in einem Taxi Platz genommen, wurde mir eröffnet, dass die Fahrt ins Hotel ohne Taxameter 20 Euro kosten würde. Aussteigen und neu verhandeln? Eigentlich ja, aber ich will ja zu meinen Mädels und vielleicht waren ja sogar die Frühzubettgeherinnen unter ihnen noch wach?! Also in den sauren Apfel beissen und zähneknirschend den Geldbeutel auf seinen Einsatz vorbereiten. Immerhin kamen wir innert nützlicher Frist an und da ich unterwegs mein Ankommen vorangekündigt hatte, kam es, wie ich eigentlich hätte denken können: Bei meinem Eintritt in die Lobby wurde ich von mindestens 20 Demos im Chor begrüsst. Nebst Marion, Jenny, Kirstin, Heike und Andrea hatten nämlich auch Jennis Mädels in derselben Location eingecheckt. Die Geräuschkulisse könnt Ihr Euch vorstellen und wie die sporadisch auftauchenden andern Gäste die Szenerie beäugten vermutlich auch. Für uns war's ein netter Abend, später zu fünft fortgesetzt auf Jennys und meinem Zimmer und als Heike, Kirstin und Andrea uns verlassen hatten, gingen wir beide in die Verlängerung bis sehr sehr früh...

Nichtsdestotrotz klingelte um sieben der Wecker. Frühstück war angesagt und danach der Transfer zum Ort des Geschehens, wo sofort eifrig mit den 300 andern angereisten Demos geswappt und geschnattert wurde und wo dann auch Ela zu uns gestossen ist. Hier mal ein paar anfängliche Impressionen der Mädels aus unserem Team:




Ela (Fliederfee) und Jenny





Und noch eins mit mir, damir Ihr nicht denkt, ich hätt mir die Fotos anderweitig zusammengesucht und mir am Samstag sonst irgendwo einen schönen Tag gemacht ;-)


Jenny, ich, Kristin und Ela

Nach einem leckeren Zweitfrühstück, Stampin' UP! hatte es diesmal an nichts fehlen lassen, haben wir den Saal gestürmt. Sehr lange sah er so nicht aus:

Nach dem letztjährigen "Grow!" lautet das Stampin' UP! Motto für das Jahr 2012 "Mein Weg" und entsprechend wurde die Bühne präsentiert:


Mit den Präsentationen zweier Demo-Kolleginnen über ihren persönlichen Weg mit Stampin' UP! fing der offizielle Teil des Treffens dann auch gleich an, gefolgt vom Referat eines Steuerberaters zu Fragen, die uns Demos dann beschäftigen, wenn wir nicht gerade basteln, workshopmässig unterwegs sind oder uns um Euch und Eure Anfragen und Bestellungen kümmern.

Die anschliessende Pause nutzten wir erstmal für ein Gruppenfoto...

 
...bevor wir uns erst beim Mittagessen stärkten und danach die Stellwände mit den Projekten von Stampin' UP! uns unseren Kolleginnen betrachteten. Soviele tolle Ideen, eine schier unendliche Inspirationsquelle und zumindest ich hätte mich am liebsten gleich zum basteln hingesetzt.

Bevor es soweit war, hat uns Charlotte jedoch noch ein paar Projektideen mit ihren Lieblingsprodukten aus dem neuen Sommerminikatalog gezeigt. Ganz besonders hat es mir dieses Layout angetan, das ich bestimmt auf die eine oder andere Art nachwerkeln werde.


Um ein wunderhübsches Layout ging es auch in den Make und Takes, die für uns vorbereitet worden waren. Ich freu mich schon total, es demnächst hier nachzuwerkeln, denn gestern, da hatte ich in der Zeit grad was anderes zu tun... Nicht so Jenny, Ela und Kirstin, wie Ihr seht:





Sind die Werke nicht toll?

Nach einem dritten Mein-Weg-Vortrag einer Kollegin sowie abschliessenden Worten des Geschäftsführers Axel Krämer - oh ja, es gibt News, ganz fantastische sogar, vor allem für diejenigen unter Euch, die nur noch den letzten Schubser benötigen, um vielleicht doch selber auch Demo zu werden, doch davon dann mehr am 1. Mai - war das Treffen dann leider offiziell schon wieder vorbei. Sehr erfolgreich im Übrigen, hat doch unser Tisch bei allen drei Prize Patrols ein Produktpaket abgestaubt! Marion, Jenny und ich haben uns sehr drüber gefreut!

Ohne Ela, die uns bereits wieder verlassen musste, haben wir uns zum Schluss einen gemeinsamen Abschiedskaffee genehmigt, doch nach einer schnell vergangenen Stunde hiess es definitiv Abschied nehmen. Schade, dass so schöne Tage immer unglaublich schnell vorübergehen! Es ist halt doch was anderes, ob man fast täglich schriftlich austauscht oder sich in Ton und Farbe gegenübersteht! Ich freu mich jedenfalls schon sehr aufs nächste Mal!

Morgen Übermorgen gibt's hier wie erwähnt IN{K}SPIRATION_Weeks (mit Verlosung!), aber dann hab ich diese Woche in Sachen Demo-Treffen noch Swaps, Kolleginnen-Mitbringsel sowie mein Namensschild für Euch. In dem Sinn: Einen guten Wochenstart und bis bald!

1 Kommentare:

marionstempelt.com hat gesagt…

Und die Frühzubett-Geherin war auch noch wach. ;-) Stimmt, bei den Preisen haben wir diesmal echt abgeräumt! Lieber Gruß, Marion