Sonntag, 20. März 2011

Häppchenweise

Heute gibt's mal ganz was anderes! Nachdem Andrea am Samstag einen lange vorbereiteten Vortrag erfolgreich gehalten hatte, belohnten wir uns gemeinsam mit einer Freundin beim Amuse Bouche Menü im Walk'schen Haus in Weingarten. An selbiger Stelle hatten wir vor Jahren mal zwei Kochkurse besucht, allerdings mussten wir feststellen, dass seit damals der Koch bereits zweimal gewechselt hat... Dies hat der Küche jedoch nicht geschadet.

Ein Amuse Bouche Menü - welch hervorragende Idee! Einzig als die Kellnerin uns zu Beginn gleich eröffnete, für den Genuss des 12-gängigen Menüs müssten wir viereinhalb bis fünf Stunden rechnen, fragten wir uns kurz, wie wir diese Zeit umkriegen könnten. So kam ich auf die Idee des Live-Blogging. Da uns dies dann aber doch zu anstrengend war, beschränkten wir uns vorerst darauf, jedes Gericht vor dem Verzehr bildlich festzuhalten. Das Ergebnis seht Ihr nun hier, bitte seid nachsichtig, was die Fotoqualität angeht, ich bin zum Essen aufgebrochen und nicht zu einer Fotosafari, entsprechend mussten iPhone und Blackberry herhalten und ich finde, die beiden haben ihre Sache gar nicht schlecht gemacht.

Nun aber los mit den Bildern - nur eins noch vorweg: Es war so lecker wie es aussieht und wir können es uneingeschränkt empfehlen. Schade nur, dass das Angebot lediglich im März zu bekommen ist.




 









Wie immer am Ende die Zutaten, diesmal allerdings nicht mit Stampin' Up! Materialien ;-)

Oliven-Focaccia mit Meersalz
Gänseleber / Quitte / Piemonteser Haselnüsse / Brioche
Lachs / Apfel / Gurke / Wasabi (leider ohne Bild, es war zu lecker und sofort weg)
Felsenoctopus geschmort / Steckrübencreme / Lazzaris
Jakosmuschel / Artischocken / Tomate / Olivenöljus
Makrele / Trauben / Moutarde Violette / Oregano
Winterkabeljau / Blumekohl / Teriyaki Sauce
Champagnercremesorbet / Duval Leroy
Kalb / Filet / Bries / Kohlrabiconfit / Pie de Mouton
Blutwurst / Schmorfleischravioli / Topinambur / Trüffel
Käseauswahl
Minze / geliertes Süppchen / Guanaja -Schokoladeneis
Feige / Salat / gebrannte Frischkäsecreme / Sauerrahmeis

4 Kommentare:

Alex hat gesagt…

lecker!!!! Richtig kleine Kunstwerke :-) Konntet ihr das alles essen oder war man nach der Hälfte doch schon voll, auf Grund der langen Sitzzeit?

Jenny L. hat gesagt…

Wie gut dass ich schon Gefrühstückt habe, sonst hätte ich mich wohl mit meinem Müsli nicht zufrieden gegeben :-) Lecker - Lecker - Lecker !

Kathrin hat gesagt…

Super und ich hab noch nicht mal gefrühstückt ;0) Sieht superlecker aus!!!! HUNGER.......

LG Kathrin

Andrea und Annemarie hat gesagt…

@ Alex: Das konnten wir problemlos komplett essen, ich glaube, gerade weil es so lange ging, wurde man gar nie richtig voll. Es war jedenfalls viel angenehmer als bei einem Menü mit mehreren Vorspeisen, einer Hauptspeise und dann Nachtisch, da hab ich immer bei der Hauptspeise voll die Krise.