Donnerstag, 20. Januar 2011

Euer Wunsch...

...sei  mir Befehl und daher gibt's jetzt auch gleich noch eine Anleitung für die Einsteckkarte. Als Beispiel hab ich folgendes Modell gebastelt:


Da meine Karte in enien A6-Umschlag passen soll, wollte ich die Tasche in der Grösse 10.5 x 15 cm. Dazu habe ich Cardstock in Granit auf 13.5 x 21 zugeschnitten. Die Länge könnt Ihr variieren, die Differenz zu 15 gibt die Breite der Tasche. Da es mit dem A4-Cardstock grad so schön aufging, habe ich mich für 6 cm entschlossenund den Cardstock in der Breite entsprechend bei 6 cm gefalzt.


Danach habe ich den CS längs bei 1.5 cm in die Schneidemaschine gelegt und in der Länge bis zum Querfalz (also 15 cm) geschnitten.


Die 6 cm auf der andern Seite des Querfalzes wurden ebenfalls bei 1.5 cm gefalzt.


Sodann habe ich den schmalen eingeschnittenen Teil auf beiden Seiten mit dem Cutter weggeschnitten, wobei es nicht gerade, sondern in einem leicht offenen Winkel zu schneiden gilt, damit sich die Tasche später leicht umlegen lässt.


Die beiden Laschen umlegen und mit Sticky Tape versehen. Wer mag, kann bei den umzulegenden Laschen auch oben noch einen Millimeter schräg abschneiden, damit oben nichts vorsteht.


Nun empfehle ich, falls gewünscht, zuerst den späteren Kartenhintergrund zu bestempeln, so lange die Tasche noch nicht zu ist. Zugeklebt habe ich auch schon mit Sekundenkleber, um sicherzugehen, dass es wirklich hält... Es kann sein, dass der Rückenteil der Karte seitlich etwas vorsteht. In dem Fall sollte noch vor dem zukleben der überstehende Teil vom Falz an mit Lineal und Cutter sorgfältig weggeschnitten werden. Es geht meist nur um einen Millimeter, wenn überhaupt. Entsprechend muss man aufpassen, dass nicht zuviel weggeschnitten wird.

Anschliessend kann verziert werden. Dafür braucht's glaub ich keine Anleitung :-) Ein Loch kann man machen oder auch nicht. Wenn es - wie hier - nicht zentriert ist, kann die Karte allerdings nur noch in eine Richtung eingesteckt werden. Hier hab ich zuerst gestempelt und dann gelocht (zuerst eine Lage, dann die auf die untere geklebt und die zweite gestanzt). Bei der Einladungskarte habe ich mit dem Lineal jeweils den Mittelpunkt des Ornaments bzw. der Stanze ausgemessen und mit einem Bleistiftpunkt gekennzeichnet. Die Einsteckkarte könnt Ihr nach den Massen der Tasche zuschneiden, hier ist sie 14.5 x 9.7 (Terrakotta) bzw. 14 x 9.2 (Vanille Pur). Alles klar?

Und nun noch ein paar Fotos vom fertigen Werk:




PS. Hier kam das Prinzip übrigens schon mal vor.

Von Stampin' Up! sind hier dabei:
Cardstock: Wasabigrün, Granit, Terrakotta, Vanille Pur
Stempelfarbe: Terrakotta, Wasabigrün
Stempelsets: Medallion, Artistic Etchings, Denk' an Dich
Zubehör: Wellenkantenstanze, Manuelle Stanze 2 mm

3 Kommentare:

teilzeitbastelfee hat gesagt…

OK, Danke :-)
Da bin ich mal gespannt, ob ich das auch hinbring...

Jenny L. hat gesagt…

Super, ich glaub das ist eine Variante die ich mir auch zutraue.
Vielen Dank und liebe Grüße!
Jenny

Christina hat gesagt…

Die Karte ist wundervoll!

Liebe Grüße,
Christina