Donnerstag, 16. September 2010

Heute...

...feiert meine Nichte ihren 7. Geburtstag!

Herzlichen Glückwunsch, liebe Amélie!


Zu diesem freudigen Ereignis hab ich ihr unter anderem diese Karte geschickt:





Ich hoffe, sie gefällt ihr, obwohl sie zuletzt verkündet hat, dass sie jetzt nicht mehr rosa, sondern hellblau mag. Aber ich bin halt seit letztem Wochenende stolze Besitzerin des himbeerfarbenen Stempelkissens und das wollte hier einfach ausprobiert sein. Falls Amélie sich mit der Karte nicht anfreunden kann, so kenne ich mindestens jemanden, die diese Farbkombi total toll finden wird :-)

Im Übrigen habe ich hier zum Schliessen der Karte zum ersten Mal Magnete verwendet und bin begeistert! Das wird nicht das letzte Mal gewesen sein! Und aufgrund der Nachfragen beantworte ich die Fragen zu den Magneten gleich mal hier :-)

Es handelt sich dabei um ganz dünne (0.6mm) und kleine (Durchmesser 1 cm) Magnete, die ich u.a. hier bestellt habe. Im Bastelbedarf können sie so aussehen. Die hab ich dann einfach zwischen die Papiere geklebt. Weil die Fläche drum rum relativ gross ist, fallen sie überhaupt nicht auf. Wenn man weniger Platz zum Verstecken hat, muss man sich halt was einfallen lassen und ein Blümchen draufkleben oder so. Magnet direkt auf Magnet ist nämlich auch nicht gut, denn dann haften sie zu stark. Und hier kamen die Magnete ungefähr hin (eigentlich müsste man das Foto durch Anlicken vergrössern können, aber irgendwie geht das, wenn ich es nicht von zu Hause hochlade, leider nicht):

4 Kommentare:

Merlindora hat gesagt…

die sieht total süß aus! also ich würd mich drüber freuen, aber ich weiß dass das mit lieblingsfarben bei kindern immer so eine sache ist... :-)

Anonym hat gesagt…

Mir gefällt die Karte auch gut! Das mit den Magneten musst Du mir beim Workshop mal genauer erklären. Lieber Gruß, Marion

Steffi hat gesagt…

Das mit dem Magneten würde mich auch interessieren... Die ist toll geworden!

Annemarie hat gesagt…

Ich hab den Eintrag um Infos zu den Magneten ergänzt!

@Merlindora: Den Satz mit dem Hellblau hat sie übrigens in einem rosa Pyjama erzählt. Darauf angesprochen meinte sie, das sei ja auch lila. Ach so :-)